Verein

...

Seit nun mehr über 110 Jahren steht die Freiwillige Feuerwehr Heßdorf, gemäß dem Motto „Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr“, den Bürgern in Notsituationen zur Seite. Dabei wird die Hilfeleistung „24/7“ – also rund um die Uhr, unabhängig von Tages- und Jahreszeit, gewährleistet!


Gefördert wird die aktive Mannschaft durch den gemeinnützigen Verein „Freiwilligen Feuerwehr Heßdorf 1897 e.V.“.
Angefangen vom Kauf von Ausgehuniformen, weiter über die Jugendarbeit, bis hin zur Kostenbeteiligung bei der Anschaffung von Ausrüstung und Fahrzeugen für den Einsatz – all dies unterstützt der o.g. Feuerwehrverein gemäß seiner Satzung.

„Meilensteine“ der Heßdorfer Feuerwehr-(Vereins-)Geschichte:
- Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Heßdorf am 22. Dezember 1897
- Kauf einer durch Muskelkraft betriebenen Saug-/Druckspritze im Jahre 1899
- Bau des ersten Spritzenhauses (Abmessung: 3m x 4,5m) erfolgt 1902
- Der Ausrückbezirk wird 1905 auf einen Umkreis von 10 km erweitert
- 1948 ist der Verein mittellos; der mtl. Beitrag wird auf 20 Pfennige festgesetzt
- Im Jahr 1958 erfolgt die Anschaffung der ersten motorbetriebenen Spritze
- Einweihung des neuen Gerätehauses und Anschaffung eines LF8 im Jahre 1978
- Genehmigung einer neuen Satzung durch die Mitgliederversammlung 1984
- 1994 erfolgt die Indienststellung des LF16/12 mit Rettungsschere/-spreizer
- Aufnahme in den Alarmierungsplan für die BAB A3 im August 1995
- Fest mit Umzug zum 100jähren Vereinsjubiläum im Juli 1998
- Im Januar 2015: Indienststellung des neuen Mannschaftstransporters (MTW)