Brandnachschau

 

Heute zur Mittagszeit wurden wir in den Ortsteil Hannberg zu einer Brandnachschau alarmiert; in einem Wohnhaus schien sich ein Kaminbrand anzubahnen. 

Der Hauseigentümer hatte im Putz an den Wänden verdächtige Risse festgestellt; im Bereich des Kaminschachtes bemerkte er eine erhöhte Wandtemperatur.

Der Hauseigentümer rief den zuständigen Kaminkehrer an. Der Kaminkehrer empfahl die Kontrolle des Kamins mittels Wärembildkamera durch die Feuerwehr - dies führte dann zu unserer Alarmierung.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellten wir fest, dass der Hauseigentümer die Heizungsanlage bereits außer Betrieb genommen; dadurch war bereits eine Absenkung der Temperatur im Kamin eingeleitet worden.

Mit unseren 2 Wärmebildkameras (WBK's) kontrollierten wir den Kaminschachtverlauf in allen Etagen des Gebäudes.Im oberen Teil des Kamins wurde eine leicht erhöhte Temperatur entdeckt. Da der Kaminkehrer ebenfalls zur Einsatzstelle unterwegs war, warten wir kurz ab, um das weitere Vorgehen mit dem Fachmann abzusperechen.

Nach Einschätzung des Kaminkehrers war ein beginnender Kaminbrand nicht auszuschließen. Um dies zu kontrollieren, bzw. um ein Feuer zu  unterbinden, mussten die brandfördernden Anhaftungen im Kamin schnellstmöglich entfernt werden.

Zwecks Zugang von oben, liessen wir von der integrierten Leitstelle (ILS) die Drehleiter der Feuerwehr Herzogenaurach nachalarmieren.

Da bei den geplanen Maßnahmen mit einer erhöhten Rauchentwicklung zu rechnen war, erfolgte der Einsatz eines mobilen Rauchvorhangs im Kellergeschoss; zudem brachten wir unseren Hochleistungslüfter in Position. Der Einsatz bzw. die Bereitstellung der genannten Einsatzmittel stellte sich schnell als kluge Entscheidung heraus, da beim Entfernen der Anhaftungen im Beich der Kaminkehreröffnung (im Keller) sich eine grosse Staub- und Rauchwolke bildete.

Nachdem der Kaminkehrer den Schornstein mehrmals durchgekehrt hatte, und die ursächlichen Anhaftungen (via Stahlwanne) ins Freie verbracht waren, übergaben wir die Einsatzstelle wieder an denHauseigentümer.

Durch die rechtzeitige Entdeckung und das zielgerichtete Handeln des Hauseigentümers konnte ein offener Kaminbrand verhindert werden. 

 


Einsatzart Brand
Alarmierung FME
Einsatzstart 5. Januar 2021 12:03
Einsatzdauer 02:30
Fahrzeuge HLF20
Mannschaftstransportwagen
Alarmierte Einheiten FF Heßdorf
DLK FF Herzogenaurach