ERH 14 - Verkehrsunfall mit Pkw's

Am frühen Nachmittag erfolgte eine FME-Alarmierung zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße "ERH 14" zwischen Heßdorf und Untermemach - lt. Leitstelle (LS) OHNE eingeklemmte Person.

An der Einsatzstelle angekommen, übernahmen wir zunächst die Versorgung der Verletzten, welche sich bereits alle außerhalb der Fahrzeuge befanden und von Ersthelfern betreut wurden. Insgesamt waren beim Frontalzusammenstoß 2 Personen leicht, und 1 Person mittel-schwer verletzt worden.

Weiterhin erfolgte das Abbinden auslaufender Betriebsstoffe, sowie die Sicherstellung des Brandschutzes.

Nach dem Entschluß, die Ortsverbindungsstraße zw. Heßdorf u. Untermembach bis auf Weiteres zu sperren, forderten wir via LS die FF Ober-Mittel-Untermembach - zwecks Verkehrsleitung - nach, da die Heßdorfer FW-Kräfte weiterhin an der Unfallstelle gebunden waren.

Nach Abtransport der Verletzten wurde ein Unfall-Fahrzeug "versetzt", sodass eine Fahrspur freigegeben, und die FF Ober-Mittel-Untermembach aus dem Einsatz herausgelöst werden konnte. Die FF Heßdorf übernahm, bis zur Bergung der 2 Unfall-Pkw's, die Verkehrsleitung an der Unfallstelle.

Nach gut 2 Stunden hatten wir den Einsatz abgearbeitet und konnten wieder einrücken.


Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung FME
Einsatzstart 20. Mai 2020 12:19
Einsatzdauer 2:00
Fahrzeuge HLF20
Alarmierte Einheiten FF Heßdorf
FF Untermembach